Zur traditionellen und nun schon 10. Winterwanderung am letzten Sonntag
im Januar trafen sich mit Wanderleiter Michael Fechner nur 7 weitere Mitwanderer am Bahnhof Dresden-Klotzsche.

Über den Nesselgrundweg, die Prießnitzstraße, den Prießnitzwasserfall,
den Sandbrückenweg, die Alte 6, den Dresdner Saugarten, die Alte 2, den
Mühlweg; weiter den Pfad am Versuchsfeld vorbei zur Hütte im Forstcamp.

Dort erwarteten uns der Vereinsvorsitzende Rolf Schumann und seine Frau
Reidun, weitere 11 Wanderer, die direkt zum Forstcamp gelaufen sind,
sowie heißer Glühwein, Kaffee und Tee. Zum Mittag wurden Fettbemmen und Kartoffelsuppe mit Wiener serviert.

In die zweite Runde starteten wieder 8 Wanderer. Diesmal führte der Weg
über den HG-Weg, die Alte 8, das Fensterchen zum Wolfshügel; über die
Schneise C,  die Alte 2, den HG-Weg zurück zum Forstcamp.

Bei der frisch gegrillten Bratwurst und Bier sowie in lockerer Runde am
Bullerjan klang der Wandertag aus. (allerdings durften alle noch 2,5 km
bis zur nächsten Straba-Haltestelle weiterwandern …)

Vielen Dank an alle Helfer und Mitwanderer für den schönen Tag.

Auf ein Neues am letzten Sonntag im Januar 2021…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.